Erste Hürde im Sprint genommen

Jens Kahlsdorf auf dem Weg ins Norderstedter Rathaus

Norderstedt: Jetzt ist es offiziell. Im Sprint nahm Jens Kahlsdorf die erste Hürde zum Oberbürgermeister von Norderstedt. Nach nur fünf Tagen, seit seiner Entscheidung anzutreten, hat der parteilose Unternehmer mit 203 gültigen Unterschriften die Voraussetzung für die Kandidatur erfüllt. Am Dienstag morgen erhielt er den Anruf vom Wahlamt.

Dank der zahlreichen Aktivitäten der ALSTER BUSINESS CLUB Mitglieder kamen die Unterschriften in kürzester Zeit zusammen. „Als parteiloser Kandidat darf ich ab 15. September 15 Uhr in den Wahlkampf zum Oberbürgermeister ziehen“, freut sich der politische Quereinsteiger. Er ist dankbar für die Chance, sich als Stadtvater bewerben zu dürfen. Mit seinen kommunalpolitischen Erfahrungen und seinen branchenübergreifenden wirtschaftlichen und politischen Kontakten wäre der erfolgreiche Unternehmer einer Werbeagentur und Familienvater für Norderstedt ein Gewinn. Besonders eine starke Wirtschaft liegt ihm am Herzen. Schließlich ist sie Voraussetzung für die Umsetzung sozialer und kultureller Projekte. Seit mehr als zehn Jahren vertritt der Präsident des A.B.C. die Philosophie des „Stakeholder“ Value, setzt sich damit für den Ausgleich zwischen Unternehmern und Unternehmen sowie Mitarbeitern und gesellschaftlich Aktiven ein. Nicht nur die Mitglieder des Wirtschaftsclubs kennen den engagierten Kandidaten als kompetenten und organisatorisch erfahrenen „Macher“. Seit vielen Jahren setzt er sich schon für die Entwicklung der Gemeinde im Wirtschaftsbeirat der IHK ein. Ist er von einem Projekt überzeugt, unterstützt er seine Mitmenschen, greift ihnen tatkräftig unter die Arme. Mit seiner Energie will er auch im Norderstedter Rathaus für frische Wind sorgen.

Da er keiner Partei verpflichtet ist, kann sich Jens Kahlsdorf unabhängig von vorgegebenen parteipolitischen Wahlprogrammen als Oberbürgermeister in erster Linie um das Wohl der Bürgerinnen und Bürger Norderstedts kümmern.

Mit Unterstützung seines tatkräftigen Netzwerkes bereitet sich das Energiebündel Jens Kahlsdorf auf die nächste Etappe ins Rathaus vor. Seine Ideen und Pläne den kleinen und großen Einwohnern vorstellen. Ihnen zuhören, ihre Sorgen und Nöte aufzunehmen sowie Wünsche zu sammeln. Ein offenes Ohr sowie seine Spürnase für Projekte mit Potential sind zwei weitere Pluspunkte für Jens Kahlsdorf als zukünftigen Oberbürgermeister Norderstedts.